Haustiere spielen in der TCM eine wichtige Rolle und werden dort häufig als Therapietiere eingesetzt. In der traditionellen TCM gibt es vier Hauptkategorien von Therapietieren: Haustiere, Wildtiere, Insekten und Reptilien. Jede Kategorie hat unterschiedliche therapeutische Wirkungen und wird für unterschiedliche Zwecke eingesetzt. Haustiere können zur Behandlung einer Vielzahl von Erkrankungen eingesetzt werden, darunter Angstzustände, Depressionen, Stress, Schlaflosigkeit und chronische Schmerzen. Sie können auch zur Verbesserung der Durchblutung, zur Stärkung des Immunsystems und zur Förderung der Heilung eingesetzt werden. In der chinesischen Medizin gibt es vielfältige Möglichkeiten, Haustiere einzusetzen. Zu den gängigen Methoden gehören Akupunktur, Moxibustion, Schröpfen und Massage. Akupunktur ist eine Form der chinesischen Medizin, bei der dünne Nadeln an bestimmten Stellen des Körpers in die Haut gestochen werden. Es wird zur Behandlung einer Vielzahl von Erkrankungen eingesetzt, darunter Schmerzen, Angstzustände, Übelkeit und Migräne. Moxibustion ist eine Form der chinesischen Medizin, bei der getrockneter Beifuß (Artemisia argyi) auf oder in der Nähe der Haut verbrannt wird. Es wird zur Behandlung verschiedener Erkrankungen eingesetzt, darunter Schmerzen, Entzündungen und Menstruationsbeschwerden. Schröpfen ist eine Form der chinesischen Medizin, bei der Glasbecher auf die Haut gesetzt und ein Vakuum erzeugt werden. Durch dieses Vakuum werden Haut und Muskulatur nach oben gezogen, was die Durchblutung verbessern und Schmerzen lindern soll. Massage ist eine Form der chinesischen Medizin, bei der die Haut mit den Händen gerieben, geknetet oder gestreichelt wird. Es wird zur Behandlung verschiedener Arten verwendet.

Haustiere wie Hunde und Katzen sind in China die am häufigsten verwendeten Therapietiere. Sie werden häufig in Krankenhäusern und Pflegeheimen eingesetzt, um Patienten bei der Genesung von Krankheiten und Verletzungen zu helfen. Hunde erfreuen sich besonders großer Beliebtheit, da man ihnen eine besondere Fähigkeit zuschreibt, menschliche Emotionen zu spüren und darauf zu reagieren. Therapietiere können einsamen, kranken oder verletzten Menschen Gesellschaft, emotionale Unterstützung und körperlichen Kontakt bieten. Sie können Menschen auch dabei helfen, mit Angstzuständen, Stress und Depressionen umzugehen. Therapietiere können in einer Vielzahl von Umgebungen eingesetzt werden, darunter Krankenhäuser, Pflegeheime, Schulen, Gefängnisse und Notunterkünfte. Für Therapietiere ist in China keine formelle Ausbildung oder Zertifizierung erforderlich. Um für eine Therapiearbeit in Frage zu kommen, müssen die Tiere jedoch gesund sein und ein gutes Temperament haben.

Auch Wildtiere wie Tiger und Bären werden in der chinesischen Medizin verwendet, sind jedoch seltener als Haustiere. Wildtieren wird eine stärkere therapeutische Wirkung zugeschrieben als Haustieren, und sie werden häufig zur Behandlung schwerwiegenderer Erkrankungen eingesetzt. Wildtiere können in der traditionellen chinesischen Medizin auf vielfältige Weise eingesetzt werden. Sie können ganz oder in Teilen verwendet und oral eingenommen, äußerlich angewendet oder injiziert werden. Eine der häufigsten Formen der Verwendung wilder Tiere in der traditionellen chinesischen Medizin ist der Verzehr ihrer Körperteile. Dies kann durch den Verzehr von Fleisch, Organen oder anderem Gewebe des Tieres oder durch Trinken seines Blutes erfolgen. Wildtiere werden manchmal auch in der traditionellen chinesischen Medizin verwendet, indem ihre Körperteile auf die Haut aufgetragen werden. Dies kann durch Reiben des Körperteils auf der Haut oder durch Auftragen als Umschlag erfolgen. In einigen Fällen werden in der traditionellen chinesischen Medizin Wildtiere durch Injektionen eingesetzt. Dies geschieht in der Regel mit Hilfe von Akupunkturnadeln, die an bestimmten Stellen des Körpers gestochen werden. Mit der Verwendung von Wildtieren in der Traditionellen Chinesischen Medizin sind zahlreiche unterschiedliche Vorteile verbunden. Man geht beispielsweise davon aus, dass sie dabei helfen können, die Durchblutung zu verbessern, Entzündungen zu reduzieren und Schmerzen zu lindern. Man geht auch davon aus, dass Wildtiere die Funktion des Immunsystems verbessern und bei der Abwehr von Infektionen helfen können.

Auch Insekten wie Bienen und Seidenraupen werden in der chinesischen Medizin eingesetzt. Es wird angenommen, dass Insekten eine Reihe therapeutischer Wirkungen haben, darunter die Fähigkeit, Entzündungen und Schmerzen zu lindern. Auch Reptilien wie Schlangen und Eidechsen werden in der chinesischen Medizin verwendet. Man geht davon aus, dass Reptilien eine starke therapeutische Wirkung haben, und sie werden häufig zur Behandlung schwerwiegender Erkrankungen eingesetzt. Neben Tieren verwendet die chinesische Medizin auch eine Vielzahl pflanzlicher Substanzen. Kräuter sind die am häufigsten verwendeten pflanzlichen Substanzen in der chinesischen Medizin. Chinesische Kräuter werden häufig zur Behandlung einer Vielzahl von Erkrankungen eingesetzt, darunter Schmerzen, Entzündungen und Verdauungsprobleme. In der chinesischen Medizin wird eine Vielzahl pflanzlicher Substanzen verwendet, darunter Wurzeln, Blätter, Blüten und Rinde. Viele hartnäckige Krankheiten können mit einer Kombination aus traditioneller chinesischer und westlicher Medizin behandelt werden.

Über den Autor: Dr. Faith Whitehead; ist ein zugelassener Tierarzt und Forscher.

de_DEDE

Pin It on Pinterest

What Our Clients Say
113 Rezensionen